Veranstaltungen

Hier gebe ich Tipps zu interessanten Naturfotografie- oder Naturveranstaltungen:

1. Der Veranstaltungskalender der Biologischen Station Krickenbecker Seen vom 07. April 2017 bis 17. Dezember 2017

2. Der Veranstaltungskalender des Naturzentrums Wildpark Knüll in Homberg/Hessen vom 12. April 2017 bis 08. Juli 2017

3. Jahresprogramm vom Wildwald Voswinkel in Arnsberg vom 07. April 2017 bis 17. Dezember 2017.

4. Veranstaltungen im Biotop-Wildpark Anholter Schweiz bei Anholt vom 09. April 2017 bis 24. Dezember 2017.

5. Wunder der Natur vom 11. März 2016 bis 30. November 2017 im Gasometer in Oberhausen. Tiere und Pflanzen haben die Erde zu einem einzigartigen Ort des Lebens gemacht. Die Ausstellung „Wunder der Natur“ folgt dem Wachsen und Werden auf unserem Planeten und feiert bildgewaltig ihre Intelligenz und Vielfalt. Einzigartige großformatige Fotografien und überwältigende Filmausschnitte zeigen uns die faszinierenden schöpferischen Kräfte des Lebens. Sie erzählen von ungewöhnlichen sinnlichen Fähigkeiten und genialen Strategien im Kampf ums Dasein, von der Vielfalt der sexuellen Rituale, dem Reichtum sozialer Beziehungen und dem Vermögen, mit anderen Arten zusammen zu leben.

6. Die 198. Internationalen Fürstenfelder Naturfototage finden in diesem Jahr vom 11. – 14. Mai 2017 im Veranstatlungsforum in Fürstenfeldbruck statt. Die Fototage in der Nähe von München haben sich in den letzten Jahren zum größten Naturfoto-Festival in Europa entwickelt.

7. Am letzten Wochenende im August (Samstag, 26. und Sonntag 27. August 2017) heißt es am Kenmnader Stausee „WildHier“. Tausende Besucher werden zum großen „Festival für Natur im Revier“ erwartet, das in diesem Jahr die Nachfolge des etablierten „Vogelfestivals“ antritt. Anders als der Vorgänger richtet „WildHier“ den Fokus nicht nur auf die Vogelwelt, sondern auf die gesamte Natur im Ruhrgebiet. Der Verein Paasmühle e.V. organisiert auch in diesem Jahr wieder ein zweitägiges Festival für alle, die sich für Natur und wilde Tiere interessieren. Von 11 Uhr bis 18 Uhr stehen an beiden Tagen Naturerleben und Naturbeobachtung im Mittelpunkt. Spannend für große und kleine Besucher sind mit Sicherheit die Vorführungen der Falkner der Greifvogelstation Hellenthal, die wieder mit ihren Adlern,Eulen und Falken anreisen werden. Wenn der stolze Seeadler vom Ausflugsschiff Schwalbe über den See startet, ist das ein unvergesslicher Moment. Im 700 Quadratmeter großen Zelt können die Besucher Ferngläser und Objektive großer Hersteller testen, sich bei Reiseanbietern und Naturverlagen informieren, verschiedene Tier- und Umweltschutzorganisationen und deren Arbeit kennenlernen oder sich für die nächste Natur-Tour einkleiden. Aber die Besucher können auch selbst aktiv werden. Bei geführten Exkursionen rund um den Stausee geht es um die Natur im Ballungsraum. Haubentaucher, Kormorane, Enten und Gänse leben auf dem Stausee. Aber es lohnt sich auch, ganz genau hinzuschauen: Käfer, Schmetterlinge, Hummeln, Bienen und andere Insekten sind auch ein wichtiger Teil der Natur im Ruhrgebiet. Vielleicht gelingt ihnen ja auch ein spektakuläres Foto beim Digiskopie-Workshop. Mithilfe eines speziellen Fernglases erreichen sogar kleine Digitalkameras eine bis zu 50-fache Vergrößerung. Der Eintritt ist frei – atemberaubende Augenblicke garantiert.

8. Der ILCP Fotograf Markus Mauthe zeigt in den kommenden zwei Jahren 300 mal seine Multivisionsshow “Naturwunder Erde”. Eine größere Herausforderung hätte sich der gebürtige Friedrichshafener Naturschützer nicht aussuchen können. Hier kann man einen Terminin der Nähe des eigenen Wohnortes finden. Die Tournee wird im August 2017 fortgesetzt!

9. Das nächste internationale Naturfoto-Festival in Lünen wird vom 27. bis zum 29. Oktober 2017 stattfinden.

10. In Friedrichshafen am Bodensee findet vom 03. – 05. November 2017 das 11. WunderWelten-Festival statt. Der Gedanke hinter dem „Wunderwelten“-Festival ist die Verknüpfung von Fotografie und Naturschutz.